Huskytouren im Yukon: Ihre Huskyreise nach Kanada

Hundeschlittentouren Yukon

Der traumhafte Yukon! Auf sanften Pfoten durch eine unberührte Wildnis - eines der authentischsten und einzigartigsten Abenteuer, das Sie sich vorstellen können. Husky Touren und mehrtägige Reisen sind eindrucksvolle Gelegenheiten, die einzigartige und einsame Natur des Yukon ohne Autos oder Motorschlitten zu erleben. Mehr über Hundeschlittentouren im Yukon

Hundeschlittentouren im Yukon weitere Informationen

 Bei uns finden Sie das richtigen Hundeschlitten-Kennel, allgemeine Informationen über die Yukon-Gebiete und das Yukon Quest Rennen sowie über die Historie des Hundeschlittenfahrens im Yukon.

Boreal Kennels ●●●●●
Husky-Touren
Yukon, Kanada
Sky High Wilderness Ranch ●●●●●
Husky-Touren
Yukon, Kanada
Alayuk Adventures ●●●●◐
Racing Kennel
Husky-Touren
Yukon, Kanada
Muktuk Adventures
Husky-Touren
Yukon, Kanada

Die Geschichte der Schlittenhunde im Yukon

Hundeschlitten sind ein wesentlicher Teil der Geschichte des Transportwesens in den Yukon-Territorien. Besonders während des Goldrausches waren Hundeschlitten unersetzliche Transportmittel, die auch die Postverbindung zwischen Kanada und Alaska aufrecht erhielten. Die meisten Goldrausch-Gebiete waren im Winter nur mit Hundeschlitten zu erreichen. Alles, was die Goldsucher während der kalten Jahreszeit benötigten, seien es Lebensmittel, Material, Medikamente und Post, einen Arzt oder die Möglichkeit Handel zu treiben, all das wurde allein durch Hundeschlitten gewährleistet.
Alaskan Huskies und Alaskan Malamutes sind die Rassen, die eine solch schwere Arbeit leisten können - damals wie heute. Sie ertragen selbst die härtesten Wetterbedingungen.

Yukon Quest: Eines der härtesten Hundeschlittenrennen der Welt

Das unglaubliche 1000 Meilen (1600 km) lange Schlittenhund-Rennen von Whitehorse, Yukon nach Fairbanks, Alaska ist dafür berühmt, das härteste Rennen der Welt zu sein. Seit 1984 wird es alljährlich im Februar abgehalten. Dieses besondere Event findet unabhängig von rauen oder milden Wetterbedingungen statt. Es folgt den historischen Routen des Goldrausches und den alten Postpfaden aus der Wende zum 20. Jahrhundert. Die Fahrer und ihre Hunde müssen stark wechselnde Bedingungen ertragen und überwinden können, beispielsweise, dass die Temperatur unter -40 Grad fällt, äußerst starke, eisige Winde auftreten und andere Wetter-Phänomene, die für diese Jahreszeit typisch sind.

Allgemeine Informationen zum Yukon

Die Yukon-Territorien sind seit Jahrhunderten das Land der Trapper, Goldgräber und Abenteurer. Der Name Yukon stammt von dem großartigen Fluss Yukon ab, der das ganze Territorium von British Columbia nach Alaska durchströmt und nach einer Länge von 1938 Meilen (3120 km) in die Beringsee mündet. Der höchste Berg Kanadas, der Mount Logan liegt im Südwesten des Landes und erreicht die stolze Höhe von 19550 Fuß (6194 km). Kaum mehr als 33000 Menschen leben in einem Gebiet von 186 Quadratmeilen (480000 Quadratkilometern). So beläuft sich die Bevölkerungsdichte auf nur 0,06 pro Quadratmeile. Die meisten Einwohner leben in der im Süden gelegenen Stadt Whitehorse. Bei Whitehorse finden auch viele Schlittenhundetouren im Yukon statt. Abgesehen davon und einigen anderen kleinen Städten wird das Yukon-Territorium von einer unglaublichen Natur regiert, Natur in seiner wildesten Form mit Tieren wie Bären, Wölfen und Elchen, mit weit offenen Räumen und Einsamkeit.